Kieferorthopäde Mönchengladbach Rheydt

Kieferorthopäde Mönchengladbach Dr. Elahi
Seit vielen Jahren niedergelassen in Mönchenglabach: Kieferorthopäde Dr. Elahi
Der Körper ist selten von Natur aus perfekt. So gut wie immer weist er kleine Fehlstellungen auf, auch im Bereich der Zähne. Meist ist das kein großes Problem und ohne Bedeutung für die Lebensqualität. In manchen Fällen wird aber, um ein gutes Wohlbefinden zu wahren, eine Behandlung notwendig. Um Folgeschäden durch einen ungünstigen Biss zu vermeiden oder um ein perfektes Lächeln mit einer schönen, geraden Zahnreihe zu fördern, gibt es Kieferorthopäden bzw. -innen. In Mönchengladbach verteilen sich viele Praxen für Kieferorthopädie auf rund 271.000 Einwohner. Welcher Kieferorthopädie in Mönchengladbach ist der „Richtige“ für Sie?

Eine langjährige Erfahrung in Verbindung mit dem Know-how für modernste Behandlungen sind die wichtigsten Kriterien für die Wahl des Kieferorthopäden. Ein weiteres Kriterium, den passenden Kieferorthopäden zu finden, ist der Sitz der Praxis. Wenn Sie im Stadtteil Rheydt leben, dort arbeiten oder häufig dort in der Nähe sind, ist unsere Praxis für Kieferorthopädie möglicherweise die richtige für Sie. Unsere Fachpraxis ist auf die Behandlung von Zahnfehlstellungen und Kieferfehlstellungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen spezialisiert. Praxisinhaber und Kieferorthopäde Dr. Mehdi Elahi arbeitet nach modernsten wissenschaftlichen Standards und bietet die Therapie mit fast unsichtbaren Zahnspangen und Schienen an.

Wozu braucht es einen Kieferorthopäden?

Ihr Kieferorthopäde Dr. Mehdi Elahi in Mönchengladbach erkennt und behandelt Fehlentwicklungen der Zahn- und Kieferstellung und ergreift Maßnahmen vor, um diesen vorzubeugen. Dabei geht es nicht nur um die Ästhetik schöner, gerader Zähne, sondern vor allem auch um medizinische Aspekte.

Die Behandlung beim Kieferorthopäden hat wichtige gesundheitliche Nutzen, z. B.:

  • Verbesserung der Kau- und Abbeißfunktion
  • Optimierung der Sprechfunktion/Aussprache
  • Vorbeugung von Zahnerkrankungen wie Karies und Parodontitis, die häufig durch Fehlstellungen der Zähne begünstigt werden
  • Verbesserung von Kiefergelenksbeschwerden und Kopfschmerzen aufgrund von Fehlstellungen

Mehr Informationen finden Sie auch auf der Website des Berufsverbands der Deutschen Kieferorthopäden.

Kieferorthopäde Mönchengladbach: Therapieformen zur Behandlung schiefer Zähne

In unserer Kieferorthopädie-Praxis in Mönchengladbach setzen wir u.a. auf die unsichtbare Zahnkorrektur. Wir bieten drei grundlegende Behandlungsformen an, um Fehlstellungen der Zähne zu korrigieren:

Brackets an der Innenseite der Zähne (Lingualtechnik)

Sicherlich kennen Sie die klassische Zahnspange mit den Brackets. Wir nutzen die Lingualtechnik und bringen die Spange an der Innenseite der Zähne an. Die Zahnspange bleibt auf diese Weise während der gesamten Behandlung unsichtbar.

Durchsichtige, elastische Schienen (Invisalign-Technik)

Mit sogenannten Alignern, also fast unsichtbaren Schienen, führen wir Zahnkorrekturen in verschiedenen Phasen durch. Für jede Behandlungsphase stellen wir eine neue Alignerschiene her.

Skelettale Verankerung und Multibrackets-Systeme für schwierige Zahnkorrekturen

Bei komplizierten Zahnkorrekturen (meist im Seitenzahnbereich) kommt die skelettale Verankerung zum Einsatz. Hierbei bringen wir Brackets nur auf die Zähne, die bewegt werden sollen, auf. Zudem kommen z. B. kieferorthopädische Verankerungsimplantate zum Einsatz.

Kieferorthopäde Mönchengladbach: Therapieformen zur Behandlung von Kieferfehlstellungen

Nicht nur die Zähne können im Mund bzw. im Kiefer schief stehen, sondern auch der Kiefer selbst kann von einer Fehlstellung betroffen sein. Das ist dann der Fall, wenn Ober- und Unterkiefer nicht so aufeinandertreffen wie es von der Natur vorgesehen ist. Bereits geringe Abweichungen können Beschwerden im Körper auslösen wie z.B. Knackgeräusche im Kiefer, Schmerzen im Bereich von Nacken, Schultern und Rücken sowie Ohrenschmerzen bis hin zum Tinnitus.

Verschiedene Arten von Kieferfehlstellungen benötigen verschiedene Therapieformen:

Funktionskieferorthopädie

Liegt eine Fehlstellung des Kiefers bei Jugendlichen vor, so können diese in der Regel mit einer herausnehmbaren funktionskieferorthopädischen Apparatur korrigiert werden. Diese nutzt die körpereigenen Muskelkräfte, um das Wachstum des Kiefers zu beeinflussen und die Stellung von Ober- und Unterkiefer zueinander zu optimieren bzw. korrigieren.

Orthognathische Chirurgie

Kieferfehlstellungen bei Erwachsenen lassen sich in der Regel durch eine Kombination von kieferchirurgischen und kieferorthopädischen Maßnahmen behandeln. Ober- und Unterkiefer werden operativ in die richtige Lage gebracht. Die Zahnreihen werden mit Spangen aneinander angepasst.

Wann das erste Mal zum Kieferorthopäden?

Eltern sollten mir ihren Kindern nicht erst zum Kieferorthopäden gehen, wenn alle bleibenden Zähne durchgebrochen sind (also etwa im Alter von 12). Besser ist es, sich mit den Kindern im Jahr vor der Einschulung das erste Mal beim Kieferorthopäden in Mönchengladbach vorzustellen. Das Wachstum des Kindes kann therapeutisch genutzt werden, um die Form des Kieferknochens zu korrigieren.

Ein zweiter Termin sollte im Alter von neun Jahren vereinbart werden. Auf diese Weise ist noch genügend Zeit bis zum folgenden großen Wachstumsschub. Oft sind Kinder und Jugendliche nur noch schwer zur Mitarbeit zu motivieren, wenn sie in die Pubertät kommen.

So lässt sich die Behandlungsdauer in der Regel um ein bis drei Jahre verkürzen.

Termin beim Kieferorthopäden Mönchengladbach vereinbaren

Gerne können Sie Kontakt zu uns aufnehmen, wenn Sie einen Kieferorthopäden in Mönchengladbach suchen und einen Termin bei Dr. Elahi vereinbaren möchten:

Dr. med. dent. Mehdi Elahi
Brucknerallee 19
41236 Mönchengladbach

Tel.: (02166) 44 0 10
Mail: info[at]dr-elahi.de

Kieferorthopäde Mönchengladbach: Termin online buchen

SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda